• DSC02840
  • DSC02845

Unser Verein bei  :

 

Die folgende Vereinschronik ist im Rahmen der Vorbereitungen für das 20. Vereinsjubiläum am 18.11.2011 entstanden und kann hier in bebilderter Form herunter geladen werden.

 

 

1991

 

18.10.

Gründung des Betriebssportvereins der AOK Leipzig (Engwer, Ellen / Jahn, Uwe / Jentsch, Heike /  Klimek, Conny / Oppat, Brit / Steffens, Tanja / Sturm, Verena / Ulbricht, Ute). Als Vorsitzender wird Dr. Detlev Günz gewählt, Uwe Jahn übernimmt die Geschäftsführung. Als erste Abteilungen werden Gymnastik und Schwimmen beschlossen.

 

31.12.

Die Mitgliederzahl beträgt 56.

 

 

1992

 

22.01.

Der BSV der AOK Leipzig wird im Landessportbund Sachsen e.V. aufgenommen.

 

09.03.

Unter der Registriernummer 195 wird der Betriebssportverein der AOK Leipzig e.V. Mitglied im Stadtsportbund Leipzig e.V.

 

01.11.

Beginn der Mitgliedschaft im Sächsischen Behinderten- und Versehrtensportverband e.V. (Verbandsregister Nr. 056).

 

01.11.

Der BSV übernimmt das Zentrum für Gesundheitssport von der Stadt Leipzig und schließt einen 20jährigen Pachtvertrag mit der Stadt Leipzig, vertreten durch den Stadtrat für Soziales und Gesundheit, Herrn Dr. Zimmermann. Der BSV startet mit der Förderung des Arbeitsamtes den Sportbetrieb mit 6 Angestellten (Thea Hoffmann, Christine Runne, Detleff Herzfeld, Hanna Rafelt, Christel und Utz Richter).

 

01.12.

Werner Wirth wird als 1.000 Mitglied und Inge Vieweg als 2.000 Mitglied aufgenommen, am 01.12. beträgt die Mitgliederzahl bereits 2.600.

 

 

1993

 

01.01.

MR Klaus Schubert eröffnet seine Arztpraxis im Vereinshaus. Das Sportangebot besteht hauptsächlich aus Allgemeinen Sportgruppen, Schwimmen (Wasser/Land, Kinderschwimmen) und Herzsport. Eine Reihe von Spitzensportlerinnen treten dem BSV bei, darunter Ute Wetzig und ein Bundesliga-Radsportteam mit Petra Roßner. März Die erste Ausgabe des Vereinsjournals „Sportzeit“ erscheint.

 

15.06.

Der Förderverein „Freunde und Förderer des BSV AOK Leipzig e.V“ unter dem Vorsitz von Ulrich Sandvoß – Geschäftsführer der AOK Leipzig – wird gegründet.

 

21.06.

1. Mitgliederversammlung des BSV als Delegiertenkonferenz (3.300 Mitglieder).

 

02.10.

Der BSV läd zum ersten Vereinsfest in sein übernommenes Vereinsobjekt in der Anton- Bruckner- Allee 1 ein.

 

 

1994

 

01.01.

Mitgliederzahl bereits auf 3.589 gestiegen.

 

April

Der Bau des Neubaus beginnt. Die Frisbeespieler vom BSV „Saxy Divers Leipzig“ richten die 14. Deutsche Meisterschaft im Frisbee-Ultimate-Turnier in Leipzig aus und belegen Rang 7.

 

September

Die Herzsportgruppe des BSV in Zwenkau wird gegründet.

 

21.11.

Der Vorstand bestellt Martina Hellman als Geschäftsführerin.

 

 

1995

 

01.08.

Erstmalige Verpachtung der Vereinsgaststätte an Messepark-Leipzig Markkleeberg Gastronomiebetriebsgesellschaft mbH – Frau Marion Sattler.

 

12.08.

Feierliche Einweihung des Neubaus (Gymnastikraum, Kraftkreis, Ergometerraum und Vereinsgaststätte) nach 16 monatiger Bauzeit (Kosten 1.500.000 DM).

 

01.11.

Eröffnung eines Fitnessstudios.

 

 

1996

 

20.09.

Abschluss eines Pachtvertrags mit Pachtbeginn 01.01.1996 über 30 Jahre mit der Stadt Leipzig, vertreten durch Bürgermeister und Beigeordneten für Jugend, Schule und Sport, Herrn Tiefensee.

 

 

1997

 

15.01.

Fertigstellung der Rekonstruktion der Kegelbahn (60.000 DM).

 

 

1998

 

01.05.

Verpachtung der Vereinsgaststätte an Sigrid Thamm.

 

 

1999

 

Oktober

Erstmalige Ausrichtung eines Kegel-Fernwettkampfes mit dem Gewinn der Kegler der Verbundnetz Gas AG.

 

 

2000

 

Januar

Fertigstellung der neugebauten Vereinssauna.

 

22.04.

Burghardt Jung, Bürgermeister und Beigeordneter, weiht die neue, 18 Bahnen umfassende Minigolfanlage (Filz) ein. Es ist die erste dieser Art in den neuen Bundesländern. Der BSV richtet den ersten Leipziger Schulferienpokal im Minigolf aus.

 

01.07.

Dr. Detlev Günz übernimmt die hauptamtliche Geschäftsführung des Vereins.

 

24.11.

Ute Wetzig (Olympiastarterin in Sydney 2000) und Dr. Detlev Günz tragen sich im Beisein von OBM Wolfgang Tiefensee ins Goldene Buch der Stadt Leipzig ein .

 

25.11.

Der BSV ruft das Leipziger Mix-Volleyball-Turnier ins Leben und 13 Mannschaften gehen an den Start.

 

 

2001

 

22.06.

Der BSV erhält erstmals das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“.

 

18.-21.07.

Gemeinsam mit dem 1.BGC Leipzig e.V. richtet der BSV die Deutsche Bahnengolf- Jugendmeisterschaft aus (200 Teilnehmer).

 

01.08.

Die Landtagsabgeordnete und jetzige Staatsministerin Christine Clauß wird Mitglied.

 

09.08.

Die Sanierungsarbeiten in der Turnhalle (50.000 DM) werden abgeschlossen. Anlegen eines dritten Volleyballfeldes.

 

12.10.

Oktoberfest anlässlich des 10jährigen Vereinsjubiläums.

 

 

2002

 

01.01.

Die Mitgliederzahl steigt erstmals über viertausend auf 4.010. Neue Einfriedung des gesamten Vereinsobjekts.

 

18.05.

Fertigstellung der Volleyballanlage mit neuem Belag.

 

28.08.

Vereinsmitglieder spenden je 1.000 € an zwei von der Flutkatastrophe betroffene Vereine (SV 1919 Grimma e.V. und Grimmaer Ruderverein e.V.).

 

 

2003

 

17.02.

Die Kegelanlage wird modernisiert.

 

08.03.

1. Frühjahrslauf über 5 und 10 km mit 56 Startern.

 

17.06.

Verlängerung des Pachtverhältnis um weitere 8 Jahre bis zum 31.12.2003.

 

 

2004

 

16.- 18.04.

Der Jugendländerpokal im Bahnengolf findet auf der Anlage des BSV statt.

 

05.07.

Beginn der Abrissarbeiten für den geplanten Erweiterungsbau (neuer Gymnastikraum, zwei neue Umkleideräume,
Behandlungsraum und neuer Fitnessraum im Obergeschoss).

 

02.08.

Grundsteinlegung für den ersten Erweiterungsbau durch Bürgermeister und Beigeordneten für Umwelt, Ordnung und Sport Holger Tschense.

 

18.12.

Eröffnung der neuen Sporträume des Erweiterungsbaus (Kosten 701.000 €).

 

 

2005

 

15.05.

Premiere von „Leipzig Walking 2005“ (Erste eigene Sportveranstaltung für Nordic Walker mit 264 begeisterten Finishern). Es folgen 4 weitere Veranstaltungen bis 2009.

 

01.07.

Wiederbelebung eines Sommer-Volleyball Turniers.

 

 

2006

 

01.01.

Mitgliederzahl steigt weiter auf nunmehr 4.502. Der BSV wird Stützpunktverein im Programm „Integration durch Sport“.

 

19.05.

Die ARD-Fernsehserie „In aller Freundschaft“ dreht auf der Minigolfanlage.

 

16.06.

Unwetter richtet in 10 Minuten einen Schaden von 105.000 € am Vereinshaus an.

 

05./06.08.

„Happy Lions“ vom BSV gewinnen in Berlin das 20. AOK-Bundespokalturnier im Mixed-Volleyball.

 

November

Fertigstellung der Befestigung des Zufahrtsweges zum Vereinshaus.

 

13.12.

Der BSV wird offiziell als Bildungsträger für die Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ Aus- und Fortbildung vom LSB anerkannt.

 

 

2007

 

Das Sportangebot wird mit Pilates und einer ersten Laufgruppe erweitert.

 

22.-24.06.

Der BSV richtet das 21. Bundespokalturnier im Mixed-Volleyball aus. OBM Burghard Jung übernimmt die Schirmherrschaft für insgesamt 65 Teams aus ganz Deutschland.

 

08.09.

Beim Becel Deutschland Walk mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther gewinnt der BSV die Teilnehmerwertung.

 

17.12.

Baubeginn für den zweiten Erweiterungsbau des Vereinshauses.

 

 

2008

 

Das Sportprogramm wird mit Eltern-Kind-Turnen, kraftorientierter Wirbelsäulengymnastik und Reha-Sport nach Prostataerkrankungen erweitert.

 

01.05.

Die Vereinsgaststätte wird neu verpachtet.

 

08.07.

Nordic Walker gewinnen den Wanderpokal beim 5. Fichtelgebirgs Nordic Walking Marathon und auch im Folgejahr.

 

11.08.

Feierliche Fertigstellung des zweiten Erweiterungsbaus nach achtmonatiger Bauzeit. BSV verfügt damit über 1.300 m² Sportfläche. Die Baukosten betragen 717.000 €.

 

01.12.

Die L.E. Dancers gründen sich im BSV neu.

 

 

2009

 

30.08.

Die „Happy Lions“ vom BSV gewinnen das 23. AOK-Bundespokalturnier im Mixed-Volleyball.

 

28.08.

Der BSV erhält von der AOK Plus den Zuschlag zur Durchführung von Leistungen der Sekundärprävention.

 

 

2010

 

01.01.

Der BSV erreicht mit 4.701 einen vorläufigen Mitgliederrekord.

 

09.05.

Der BSV richtet gemeinsam mit dem Verein „Frauen für Frauen“ den 1. Leipziger Volksbank Frauenlauf aus und es kommen 711 Starterinnen.

 

 

2011

 

10.08.

Das Rehastudio wir mit neuen Geräten ausgestattet.

 

18.10.

Der BSV wird 20 Jahre.

 

 

Sport pro Gesundheit

Integration durch Sport

Stadtsportbund Leipzig

Landessportbund Sachsen

 

Copyright © 2016 BSV AOK Leipzig e.V. Alle Rechte vorbehalten. • Startseite • Kontakt • Impressum